DAS IST EIN ONLINE-ARCHIV DER WEBSEITE DER ZYPRISCHEN RATSPRÄSIDENTSCHAFT 2012. DIESE WEBSEITE WIRD NICHT MEHR AKTUALISIERT.
 

NACHRICHTEN

Pressemitteilung – Der Beitrag des Sports für aktives Altern
21.09.2012, 14:11 (CET)
Aktives Altern und die Rolle des Sports bei der Schaffung einer aktiveren und gesünderen Gesellschaft standen im Mittelpunkt des Treffens der EU-Sportminister. Am zweiten Tag des informellen Treffens im Filoxenia-Konferenzzentrum erörterten die Minister auch die Frage der Vertretung der Europäischen Union im Rat der Welt-Antipdoping-Agentur (WADA).

Die Debatte über Sport und Gesundheit basierte auf einem von der zyprischen Ratspräsidentschaft vorbereiteten Dokument über die Rolle körperlicher Betätigung beim aktiven Altern. Um die Erfahrung und die globale Dimension zu diesem Thema zu vermitteln, präsentierte ein Fachmann die Rolle des Sports und der körperlichen Betätigung bei der Entwicklung des aktiven Alters in Nordamerika. Die Gespräche der Minister erhielten besonderes Gewicht, da das Jahr 2012 zum Europäischen Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen erklärt wurde, das darauf aufmerksam machen soll, welchen Beitrag ältere Menschen für die Gesellschaft leisten können.

Die Vertretung der EU in der WADA

Während des Treffens wurde auch die Frage der Vertretung der Europäischen Union im Rat der Welt-Antidoping-Agentur (WADA) erörtert. Den einschlägigen Resolutionen zufolge, die von der polnischen Ratspräsidentschaft angenommen wurden, soll ein EU-Sportminister eine der drei Positionen in der WADA bekleiden. Die zyprische Ratspräsidentschaft bot zwei Ministern, die ihr Interesse bekundet hatten, die  Gelegenheit ihren Standpunkt darzulegen, da im kommenden November auf der formellen Ratssitzung der Minister die Auswahl des EU-Vertreters in der Agentur getroffen werden soll.

Am Ende des Treffens hatte die irische Delegation die Möglichkeit, die Prioritäten der kommenden Ratspräsidentschaft darzulegen, die im nächsten Januar ihre Tätigkeiten aufnimmt.

Der zyprische Minister für Bildung und Kultur, George Demosthenous, erklärte, dass die Diskussionen sowie der Gedanken- und Erfahrungsaustausch berücksichtigt wurden, als „Anstoß für uns alle zum Nachdenken und als wichtiges Werkzeug bei der Schaffung einer besseren Zukunft für den Sport in Europa“. Herr Demosthenous brachte seine Überzeugung zum Ausdruck, dass die Diskussionen und Entscheidungen „als Meilenstein auf unserem Weg zu drastischen Beschlüssen und Lösungen für die Probleme, mit denen der Sport zu kämpfen hat, dienen werden“.

Das EU-Sportforum und der Kampf gegen Spielmanipulation

Das zweitägige informelle Treffen der EU-Sportminister am 20. und 21.September wurde von der zyprischen Ratspräsidentschaft organisiert. Im Rahmen des  informellen Treffens, das  im Anschluss an das EU-Sportforum stattfand, gab es am 19.September eine gemeinsame Sitzung mit den Delegierten  des Forums,  die in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission organisiert wurde. Auf der gemeinsamen Sitzung erörterten die Teilnehmer den Beitrag des Sports und der Aktivitäten zur Verbesserung der Gesundheit für das Wachstum in der EU, wobei die Bekämpfung der Spielmanipulation im Mittelpunkt stand. Im Ergebnis der gestrigen Gespräche wurde eine gemeinsame Fünf-Punkte-Deklaration zur Bekämpfung der Spielmanipulation angenommen. Das informelle Treffen, an dem auch die europäische Kommissarin für Sport, Androulla Vassiliou teilnahm, fand unter der Leitung des zyprischen Ministers für Bildung und Kultur statt.

Presidency Spokesperson in Cyprus
Kostas Yennaris



Email: cyennaris@cy2012eu.gov.cy
Mobiltel: +357 99400234
Communications Officer
Costas Ierides

Ministry of Education & Culture

Email: cierides@moec.gov.cy
Telefon: +357 22800954

Schauen Sie sich hier die Pressekonferenz an

Weitere Fotos dazu finden Sie hier

NACHRICHTEN ZU DIESEM THEMA

VERANSTALTUNGEN ZU DIESEM THEMA

19.09.2012 - 20.09.2012
20.09.2012 - 21.09.2012