DAS IST EIN ONLINE-ARCHIV DER WEBSEITE DER ZYPRISCHEN RATSPRÄSIDENTSCHAFT 2012. DIESE WEBSEITE WIRD NICHT MEHR AKTUALISIERT.
 

NACHRICHTEN

Pressemitteilung – Stärken der blauen Wirtschaft durch Annahme der Limassol-Erklärung
08.10.2012, 11:39 (CET)
Die für maritime Angelegenheiten zuständigen EU Minister stimmten gestern der politischen Erklärung zu, welche der  EU integrierte Meerespolitik (IMP) fünf Jahre nach ihrer Einführung in Lissabon wieder neuen Antrieb verleihen soll. Die Limassol-Erklärung wurde heute, Montag, den 8. Oktober, auf einer besonderen Veranstaltung in Limassol, durch den zyprischen Minister für Verkehr und öffentliche Arbeiten, Herrn Efthemios Flourentzou, in Anwesenheit des Präsidenten der Republik Zypern, Herrn Demetris Christofias, und des Präsidenten des Europäischen Rates, Herrn José Manuel Barroso, welcher der Visionär der EU IMP ist, präsentiert. Die Limassol-Erklärung soll ein Meilenstein sein für die zukünftige Einführung und Weiterentwicklung der IMP der EU, indem sie Richtlinien gibt für einen umfassenden und einheitlichen Ansatz zur maximalen nachhaltigen Nutzung der europäischen Meere und Ozeane für die Erreichung des wirtschaftlichen Wachstums.

Das zweitägige Informelle Treffen der Minister in Zypern, unter dem Vorsitz von Herrn Flourentzou, beschäftigte sich ausschließlich mit der Zukunft der EU IMP. Die Minister einigten sich auf die Befürwortung der politischen Erklärung, welche auf eine Initiative der Zyprischen Präsidentschaft zurückgeht.

“Die Limassol-Erklärung drückt unsere allgemeine Bereitschaft und Entschlossenheit aus, Politik zu entwickeln und Aktivitäten zu unterstützen, welche die notwendigen Bedingungen für Wachstum und Arbeitsplätze durch maritime und Schifffahrtstätigkeiten schaffen“, sagte der zyprische Minister während der Präsentation der Erklärung.  

Die EU IMP begründet eine innovative übergreifende Politik, welche außerordentlich wichtig ist  in der Bestrebung, die Fähigkeit der EU zu unterstützen, die maximale nachhaltige Nutzung der Ozeane, Meere und Küsten in einer umfassenden Weise zu ermöglichen  

Durch die Limassol-Erklärung zeigten die Minister ihr Bestreben, der EU IMP neue Impulse zu geben, welche der EU helfen sollen, die Ziele der Strategie „Europa 2020” zu erreichen und darüber hinaus die Union mit mehr potentiellen Möglichkeiten auszustatten, aus der Finanzkrise zu kommen.

Die Erklärung, welche das ‘Blaue Wachstum’ und die externen Dimensionen der IMP in den Mittelpunkt stellt, ist auf eine Initiative der zyprischen Präsidentschaft zurück zu führen und war erarbeitet in Kooperation der Zyprischen Präsidentschaft, des Europäischen Rates und der Freunde der Präsidentschaft, einer Arbeitsgruppe des Rates der EU.

Blaues Wachstum

Eine wichtige Komponente sowohl der EU IMP als auch der Erklärung ist das ‘Blaue Wachstum’, eine Initiative mit dem Ziel der Stimulierung von Wachstum, Arbeitsplätzen und Wettbewerbsfähigkeit im marinen und maritimen Sektor. Bereiche, wie EU Schifffahrt, Schiffbau und Schiffausrüstungsindustrie, Küsten- und maritimer Tourismus und erneuerbare Energiequellen bergen nicht ausgeschöpftes wirtschaftliches Potential.

Blaues Wachstum zielt auf die Entwicklung maritimer Aktivitäten und insbesondere solcher, die das aussichtsreichste Potential haben.   

Durch Aufzeigen dieser erkundenswerten Wege zur nachhaltigen Nutzung bietet die Erklärung einen positiven Ausblick auf den voraussichtlichen Beitrag dieses Sektors für die Zukunft der EU Blauen Wirtschaft.  

“Durch diesen neuen Schwung durch die Limassol-Erklärung, müssen wir die richtigen Bedingungen schaffen für nachhaltiges Wachstum und für die Schaffung neuer Arbeitsplätze“, sagte Herr Flourentzou.

IMP’s Außendimension

Durch die Erklärung betont die EU den Bedarf für die weitere Verbesserung von sektoraler und übersektoraler Kooperation zwischen den EU Mitgliedsstaaten und den Drittländern, welche die gleichen Meere nutzen. Verstärkte Kooperation, Dialog und Austausch von optimalen Methoden sind der Schlüssel für die Verbesserung der EU Kapazität, den wachsenden maritimen Sektor zu nutzen. Die Erklärung hebt außerdem die Notwendigkeit  der Übereinstimmung mit dem rechtlichen Rahmen, gesetzt durch das Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen (UNCLOS) hervor.     

“Das Meer sollte eine Kraft der Einheit für Menschen sein, und es sollte Fortschritt kreieren und intelligentes, realisierbares und nachhaltiges Wachstum. Für dieses Ziel schuf die EU IMP ein perfektes Werkzeug und die Limassol-Erklärung ist die perfekte Richtlinie”, schloss Herr Flourentzou.

Die EU IMP ist eine Initiative, welche im Jahr 2007 im westlichsten Teil Europas, in Lissabon, lanciert  wurde und heute „erneuert” wird im östlichsten Teil Europas, in Limassol. Die ‚Limassol-Erklärung’ ist ein Durchbruch für die europäische Vision für die Ozeane und Meere.

Die ‚Limassol-Erklärung’ wird dem Rat für weitere Prüfung und der Annahme von Schlussfolgerungen des Europäischen Rats, in Anbetracht des Rates für Allgemeine Angelegenheiten und des Europäischen Rats im Dezember 2012, vorgelegt.      

Presidency Spokesperson in Cyprus
Kostas Yennaris



Email: cyennaris@cy2012eu.gov.cy
Mobiltel: +357 99400234
Coordinator on Maritime Transport and EU Integrated Maritime Policy, Communications Officer
Vassilis Demetriades

Ministry of Communications & Works
Integrated Maritime Policy
Email: vdemetriades@dms.mcw.gov.cy
Telefon: +357 22800256
Communications Officer
Konstantina Liperi

Ministry of Communications and Works

Email: kliperi@mcw.gov.cy
Telefon: +357 22800246
Mobiltel: +357 99923041

LIMASSOL DECLARATION

Limassol Declaration

Von Lissabon bis Limassol
Video ansehen

Schauen Sie sich hier die Pressekonferenz an

Weitere Fotos dazu finden Sie hier
7 Oktober

Weitere Fotos dazu finden Sie hier
8 Oktober

NACHRICHTEN ZU DIESEM THEMA

VERANSTALTUNGEN ZU DIESEM THEMA