DAS IST EIN ONLINE-ARCHIV DER WEBSEITE DER ZYPRISCHEN RATSPRÄSIDENTSCHAFT 2012. DIESE WEBSEITE WIRD NICHT MEHR AKTUALISIERT.
 

NACHRICHTEN

Einblick – Kennenlernen der Experten in Brüssel
10.09.2012, 14:10 (CET)
Als Experten leiten sie oder nehmen teil an mehr als 150 Arbeitsgruppen und Komitees zur Vorbereitung von COREPER und der Treffen des Ministerrats der EU. Sie sind die „Vorreiter”, welche an der Spitze jeder neuen Herausforderung, jedes Fortschrittes, jeder Verbesserung und Technik innerhalb ihres entsprechenden politischen Bereiches stehen. Montagnacht auf dem „Treffen der Experten”, einer von der Ständigen Vertretung Zyperns in Brüssel organisierten Veranstaltung, werden Journalisten die Gelegenheit haben diese zu treffen.      

Zwei der Experten sind Herr Nicolas Lyrakides und Herr Marios Stephanides. Herr Lyrakides,  Berater des  Verkehrs- und Kommunikationssektors, koordiniert das Team des Ministeriums für Handel, Industrie und Tourismus in der Ständigen Vertretung in Brüssel, während Herr Stephanides, ein Finanzberater,  alle anstehenden Themen im Bereich ECOFIN koordiniert.

Warum ist eine Veranstaltung “Kennenlernen der Experten” wichtig?

Stephanides:  Wir hoffen auf einen informellen Austausch von Ansichten mit den Pressevertretern und auch darauf, uns gegenseitig etwas besser kennen zu lernen, da wir oft sehr eng zusammenarbeiten. Es ist bedeutend, dass wir unser Arbeitskonzept verständlich machen, die Gründe und die Konsequenzen verschiedener Entscheidungen und Abänderungen, und vor allem, um die Gesichter hinter den Papieren sichtbar zu machen.

Lyrakides: Es wird eine gute Gelegenheit sein den Journalisten in Kürze zu erklären, welches die wichtigsten Dossiers in unserem Arbeitsplan sind, sie über den Fortschritt der Arbeit zu informieren, unsere Ziele im Rahmen der Zyprischen Präsidentschaft  noch einmal klar zu legen, und Kontaktinformationen auszutauschen, um die in der Zukunft notwendige Kommunikation zu erleichtern.

Stephanides: All dies wird in einer hoffentlich entspannten Atmosphäre stattfinden, in der jeder sich freier geben kann als in einer formellen Situation.

Welches sind ihre Aufgaben als Experte?

Lyrakides: Ein Berater oder Attaché, also ein Experte in einem Bereich, in der Ständigen Vertretung in Brüssel zu sein, ist für sich alleine schon eine Herausforderung und eine vielseitige Aufgabe; sie ist voller Verantwortung, Herausforderungen, sehr viel Arbeit, Studien, Planungen, Zeiteinteilungen und Arbeitstreffen. Wir sind sachorientiert und nicht zeitorientiert, d.h., wir haben keine festen Arbeitsstunden. Wenn eine Arbeit gemacht werden muss wird sie gemacht werden, unabhängig von Uhrzeit und Tag.

Wie sieht ihre Arbeit jetzt aus, während der Zyprischen Präsidentschaft?

Stephanides: Während der Zyprischen Präsidentschaft bin ich nicht mehr nur ein Vertreter Zyperns. Ich muss die Bedürfnisse und Wünsche aller 27 Mitgliedsstaaten berücksichtigen. Die Vertretung geht über den Rahmen der nationalen Positionen hinaus, ja oft ist es notwendig, nationale Positionen nicht zu berücksichtigen, um eine Einigung aller erreichen zu können. Der Unterschied liegt somit nicht nur in der täglichen Arbeit, welche beträchtlich mehr ist, sogar auf der administrativen Ebene, sondern mehr in der Betrachtungsweise der Dinge aus der Sicht der Zyprischen Präsidentschaft.

Lyrakides: Es ist wichtiger und bedeutender. Das Innehaben der Präsidentschaft bedeutet, dass alle Lichter in dieser Zeit auf dich gerichtet sind; jeder erwartet von dir ein Führer zu sein, eine Person, welche alle entstehenden Probleme lösen wird, eine Person, welche Kompromisse finden und vorschlagen wird. Alle gemeinschaftlichen Rechtsvorschriften, Regulierungen, Richtlinien, politische Entscheidungen etc. werden vorab verantwortungsvoll und erschöpfend in den verschiedenen Arbeitsgruppen diskutiert.    

Wie würden sie die Rolle der Arbeitsgruppen im Rat für jemanden beschreiben, der diese nicht kennt?

Stephanides: In den Arbeitsgruppen werden Legislativvorschläge, welche auf dem Papier  perfekt wirken, diskutiert, so dass diese oftmals als die schlechtest mögliche Idee erscheinen.  Aber Spaß beiseite, die Arbeitsgruppen bieten die perfekte Möglichkeit für die Mitgliedsstaaten, Legislativvorschläge  auf ihre Umsetzung in die nationalen Gegebenheiten zu überprüfen. Alle nationalen Überlegungen und Bedenken sollen hier geäußert werden und oftmals finden intensive Debatten darüber statt, was getan und nicht getan werden kann, was getan werden muss und was niemand tun möchte und doch getan werden muss.  

 

Lyrakides: Um eine Vorstellung zu bekommen, es gibt zurzeit mehr als 200 verschiedene Arbeitsgruppen in Brüssel.  Die Experten arbeiten zusammen mit der Kommission an der Verbesserung der  Regulierungen zum Wohl aller europäischen Bürger. Durch Übereinstimmung zwischen den 27 Mitgliedsstaaten versuchen wir den Ständigen Vertretern in COREPER I und COREPER II, den Ministern (in unterschiedlichen Ratsformationen), den Ministerpräsidenten, die bestmöglichen Legislativvorschläge (in Abstimmung mit dem Europäischen Parlament, der Kommission und anderen EU-Institutionen und Agenturen) zu unterbreiten, um so zu politischen Übereinstimmungen zu kommen, welche die Interessen der EU und vor allem die Interessen der Bürger vertreten.

Welches sind die größten Herausforderungen ihrer Arbeit?

Lyrakides: Zypern hat zum ersten Mal die Präsidentschaft inne. Dieses ist sowohl eine Herausforderung als auch eine Gelegenheit zu beweisen, dass ein kleines Land am Rande Europas, trotz seiner der ökonomischen, politischen und sozialen Krise in Europa, in der Lage ist, seine Aufgaben erfolgreich zu vollenden und dadurch Europa einen Schritt voran bringen wird, für ein besseres Europa. Als Frontmänner, die täglich auf den verschiedenen “Schlachtfeldern” im Herzen Europas stehen, empfinden wir diese Verpflichtung stärker als manche andere. Auf der anderen Seite ist es eine große Herausforderung, für viele einmal in ihrem Berufsleben, verantwortlich und professionell  dieser leitenden Rolle gerecht zu werden und die Arbeit so gut wie möglich zu machen.

Unsere Kollegen an der Ständigen Vertretung sind gut ausgebildet und sehr erfahren. Sie sind Profis und vor allem sind sie Zyprioten und Europäer. Ich habe volles Vertrauen in alle von ihnen und bin sicher, dass wir am Ende einer der erfolgreichsten Präsidentschaften durchgeführt haben werden.

Natürlich, wie in jedem Kampf, erfolgt die Arbeit im Team. Wir können nicht alleine „kämpfen”.  Alle anderen, Experten in Nikosia, Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, Ständige Vertreter, Ministerien, Assistenten, und andere Mitarbeiter sind ebenso wichtig, wenn die Aufgabe erfolgreich abgeschlossen werden sollen. Es ist notwendig Wissen, Erfahrung, organisatorische, politische und diplomatische Fähigkeiten zu verbinden.

Herr Stephanides, Sie arbeiten im Wirtschafts- und Finanzbereich.  Welche Herausforderungen sind aus der derzeitigen globalen Wirtschaftskrise in ihrem Arbeitsbereich entstanden?

Stephanides:  Wir befinden uns in einer schwierigen Zeit, mit noch nie da gewesenem Druck und ECOFIN Themen stehen im Rampenlicht. Das bedeutet, dass unser Programm sich auf diesen Bereich konzentrieren muss. Aber gleichzeitig müssen wir flexibel sein, da es ständig neue Entwicklungen gibt die beobachtet werden müssen und es ist notwendig, mit den adäquaten Maßnahmen schnell zu reagieren. Antworten auf sensible Fragen müssen schnell gegeben werden und unsere Arbeit wird ständig überprüft. Darüber hinaus müssen wir neue Arbeitsmethoden etablieren und die Ergebnisse verschiedener Arbeitsgruppen kombinieren, um die Vorschläge vorzubereiten, welche dem Europäischen Rat vorgelegt werden sollen.

All dies bedeutet eine große Herausforderung für uns. Aber es ist auch sehr interessant, wenn man aus einem so kleinen Land kommt und mit solchen bedeutenden Themen befasst sein darf, mit dem Hauptziel, eine außergewöhnliche Krise zu überwinden, welche das Leben von uns allen beeinflusst.  

Presidency Spokesperson in Brussels
Nikos Christodoulides

Coreper II

Email: nchristodoulides@mfa.gov.cy
Telefon: +32 27395152
Mobiltel: +32 473400441
Presidency Spokesperson in Brussels
Marianna Karageorgis

Coreper I

Email: mkarageorgis@pio.moi.gov.cy
Telefon: +32 27404002
Mobiltel: +32 473858237