DAS IST EIN ONLINE-ARCHIV DER WEBSEITE DER ZYPRISCHEN RATSPRÄSIDENTSCHAFT 2012. DIESE WEBSEITE WIRD NICHT MEHR AKTUALISIERT.
 

NACHRICHTEN

Pressemitteilung – Minister für Wettbewerbsfähigkeit: Unternehmergeist ist der Schlüssel
19.07.2012, 15:53 (CET)
Die EU-Minister für Wettbewerbsfähigkeit einigten sich heute auf die Notwendigkeit,  Unternehmergeist und Unternehmenskultur als eine der Hauptstützen im Prozess der Rückkehr Europas zum Wirtschaftswachstum zu fördern. Die Unterstützung von Unternehmergeist insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen gehört zu den Prioritäten der zyprischen Ratspräsidentschaft und wurde heute auf der informellen Ratssitzung für Wettbewerbsfähigkeit  (Industrie) im Filoxenia-Konferenzzentrum in Nikosia (Lefkosia) genauer erörtert.

Das informelle Treffen unter Leitung des zyprischen Ministers für Handel, Industrie und Tourismus, Neoklis Sylikiotis, und unter Teilnahme des Vizepräsidenten der Europäischen Kommission, Kommissar für Industrie und Unternehmertum, Antonio Tajani, verzeichnete eine weitgehende Übereinstimmung der Standpunkte in vielen der erörterten Themen, die sich in erster Linie auf folgende Themengebiete konzentrierten:

  • Erziehung zu unternehmerischem Denken als eine Lösung für die Jugendarbeitslosigkeit
  • Aktivierung ungenutzter Talent-Pools für das Unternehmertum - das Beispiel der Förderung von Unternehmerinnen
  • Innovation als treibende Kraft für das Unternehmertum
  • Aufrechterhaltung bestehender Unternehmer durch eine rechtzeitige Umstrukturierung der Unternehmen und eine zweite Chance für ehrlich gescheiterte Unternehmer

„Europa hat verstanden, dass die Wirtschaftskrise nicht allein durch Sparmaßnahmen gemeistert werden kann und hat daher beschlossen, zum Wirtschaftswachstum zurückzukehren. Und Wirtschaftswachstum bedeutet u.a. eine Politik zu unterstützen, die den Unternehmergeist insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen – dem Rückgrat der europäischen Wirtschaft -   fördert, welche die Innovation und die Schaffung von Arbeitsplätzen begünstigt und somit zur Erhaltung des gesellschaftlichen Zusammenhalts beiträgt“, betonte Herr Sylikiotis.

Um das Ziel der zyprischen Ratspräsidentschaft, ein “Besseres Europa”  und Europas Wirtschaftswachstum zu erreichen, seien nun Maßnahmen und Strategien erforderlich, die den Unternehmergeist unterstützen und folglich auch die Realwirtschaft durch Investitionen in Erfindergeist, Unterstützung von Innovation, Schaffung neuer Geschäftsmodelle, Erhöhung der Produktivität und Schaffung neuer Arbeitsplätze.

Unterstützung von Innovation

Während der heutigen Sitzung gelang es, Übereinstimmung der Standpunkte der Teilnehmer in einer Reihe von wichtigen Fragen im Zusammenhang mit dem Unternehmertum zu erzielen. Unter anderem wurde vereinbart, dass jetzt die Förderung von Innovation, die kontinuierliche Beratung und Unterstützung von innovativen Unternehmern sowie die Ausbildung und der Zugang von  Unternehmerinnen zu Fördermitteln erforderlich sind. Es wurde außerdem vereinbart, dass die Stärkung der Mechanismen notwendig ist, die eine positive Einstellung zum Unternehmertum im weitesten Sinne durch die Einbeziehung von Unternehmergeist in die Bildung und die Schaffung einer Unternehmenskultur fördern.

Bezugnehmend auf die Tätigkeiten der Sitzung unterstrich der zyprische Minister für Handel, dass „die Ergebnisse der heutigen Diskussionen über Unternehmergeist im Rahmen der von uns vorgeschlagenen vier Themenbereiche, in Verbindung mit dem Aktionsplan für Unternehmergeist, den die Europäische Kommission derzeit ausarbeitet, als Grundlage für die Vorbereitung der Schlussfolgerungen zur Förderung des Unternehmergeists dienen wird, die voraussichtlich am 10.Dezember  vom Rat für Wettbewerbsfähigkeit verabschiedet werden“.

Presidency Spokesperson in Cyprus
Kostas Yennaris



Email: cyennaris@cy2012eu.gov.cy
Mobiltel: +357 99400234
Communications Officer
George Arotis

Ministry of Commerce, Industry & Tourism

Email: garotis@pio.moi.gov.cy
Telefon: +357 22867161

Watch the press conference here

Weitere Fotos dazu finden Sie hier