DAS IST EIN ONLINE-ARCHIV DER WEBSEITE DER ZYPRISCHEN RATSPRÄSIDENTSCHAFT 2012. DIESE WEBSEITE WIRD NICHT MEHR AKTUALISIERT.
 

NACHRICHTEN

Pressemitteilung: Gesundheitsförderung in allen Phasen des Lebenszyklus
07.12.2012, 15:18 (CET)
Die EU Gesundheitsminister übernahmen heute, den 7. Dezember, die Beschlüsse zu Organspende und Transplantation und gesundes Altern in allen Phasen des Lebenszyklus. Darüber hinaus einigten sich die Minister auf dem zweiten Tag des Treffens des Rats Beschäftigung, Sozialpolitik, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO) in Brüssel, unter dem Vorsitz der zyprischen Ministerin für Gesundheit, Dr. Androula Agrotou, über die allgemeine Herangehensweise über die Abstimmung der existierenden Durchführungsbefugnisse der Kommission für die fünf vertikalen Richtlinien für Lebensmittelhygiene, die sogenannte ‚Frühstücksrichtlinie’. Die Minister wurden außerdem informiert über die Vorschläge zur Medizinprodukterichtlinie und für in-vitro-Diagnostika, außerdem über die Fortschritte in der Diskussion des Verordnungsvorschlags für die Etablierung des  dritten Aktionsprogramms der Gemeinschaft im Bereich der Gesundheit 2014 -2020.

Der Rat (EPSCO) übernahm die Schlussfolgerungen zu den Bereichen Organspende und Transplantation, welche eine Priorität der Zyprischen Präsidentschaft waren.

Fördern der Effizienz und Zugängigkeit des Organtransplantationssystems

Die Schlussfolgerungen fordern eine Stärkung der Kooperation nicht nur unter den Mitgliedstaaten sondern auch mit der Europäischen Kommission um Aktionen zu fördern, die die Organ-Verfügbarkeit, Effizienz und Zugängigkeit des Transplantationssystems sowie die Weiterentwicklung seiner Qualität und Sicherheit gewährleisten.

Die Minister übernahmen die Schlussfolgerungen des Rats zu gesundem Altern in allen Phasen des Lebenszyklus, wie dies aus den Ergebnissen der High-Level Konferenz, abgehalten im September 2012 in Nikosia durch die Zyprische Präsidentschaft, hervorgegangen ist. Die Schlussfolgerungen rufen zu konzertierten Aktionen auf um Krankheiten zu verhindern und Gesundheit zu schützen und zu fördern in allen Phasen des Lebenszyklus.

Die Minister wurden außerdem von der Zyprischen Präsidentschaft informiert über den Fortschritt, der bei den Diskussionen über den Vorschlag zu einer Entscheidung über schwere grenzüberschreitende Gesundheitsbedrohungen. Die Gesundheitsminister fanden Wege voran zu gehen und eine Brücke zu schlagen zwischen den existierenden Diskrepanzen.

Medizinische Geräte

Die Minister wurden informiert durch die Zyprische Präsidentschaft und die Europäische Kommission über die Änderung des Vorschlages für die Änderung der Richtlinie für in-vitro-Diagnose und Medizinische Geräte.

Während des Arbeitsessens hatten die Gesundheitsminister die Gelegenheit sich über den Fortschritt bei der Einführung eines gemeinsamen Aktionsplans für Medizingeräte, im Anschluss an die Brustimplantatekrise (PIP), zu informieren.

Informationen über Preisfestsetzung bei Arzneimitteln für den menschlichen Gebrauch und andere Themen

Die Zyprische Präsidentschaft informierte den Rat über den Fortschritt, der bei den Vorschlägen für die Änderung der Richtlinie betreffend die Transparenz von Maßnahmen zur Regelung der Preisfestsetzung bei Arzneimitteln für den menschlichen Gebrauch und deren Einbeziehung in die staatlichen Krankenversicherungssysteme, sowie die Legislativvorschläge für Nahrungsmittel für Babys und Kleinkinder sowie für besondere medizinische Zwecke. Zu dem zweiten Punkt gelang der Zyprischen Präsidentschaft eine erste Vereinbarung, durch Überbrückung der existierenden Differenzen bei einem Trilog zu diesem speziellen Thema.

Die Gesundheitsminister wurden außerdem über den Vorschlag für die Richtlinie für die Einführung des  dritten Aktionsprogramms der Gemeinschaft im Bereich der Gesundheit und die Themen informiert, welche noch offen sind, sowie über die Resultate der 5. Tagung der Konferenz der Vertragsparteien des Rahmenübereinkommens zur Eindämmung des Tabakkonsums (CoP5 FCTC).

Die Kommission informierte die Minister über die unternommen Schritte zur Unterstützung der Mitgliedsstaaten bei der Umsetzung der Richtlinie über die Ausübung der Patientenrechte in der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung bis Ende Oktober 2013.

Abschließend informierte die Präsidentschaft die Minister über die Schlussfolgerungen der Hauptkonferenzen, organisiert durch die Zyprische Präsidentschaft in Zypern. Im Anschluss erklärte die kommende Irische Präsidentschaft kurz ihr Arbeitsprogramm für die erste Hälfte des Jahres 2013. Auf der folgenden Pressekonferenz zeigte Dr. Androula Agrotou sich erfreut über die erreichten Fortschritte bei den „sehr wichtigen Themen verbunden zu Gesundheit und Verbraucherschutz.“

Sie dankte ihren Kollegen und der Kommission für ihre Kooperation während der Zyprischen Präsidentschaft der EU und wünschte dem Kommissar und der kommenden Irischen Präsidentschaft viel Glück.

Der Europakommissar für Gesundheit und Konsumentenpolitik, Herr Tonio Borg, sprach seine Zufriedenheit aus über den erreichten Fortschritt bei einer Anzahl von sehr wichtigen Themen. Er gratulierte der Zyprischen Präsidentschaft zu ihrer harten Arbeit während der letzten 6 Monate.

 

Presidency Spokesperson in Brussels
Marianna Karageorgis

Coreper I

Email: mkarageorgis@pio.moi.gov.cy
Telefon: +32 27404002
Mobiltel: +32 473858237
Communications Officer
Demetris Constantinou

Ministry of Health

Email: dconstantinou@pio.moi.gov.cy
Telefon: +35722605386

Schauen Sie sich hier die Pressekonferenz an

Weitere Fotos dazu finden Sie hier

NACHRICHTEN ZU DIESEM THEMA

VERANSTALTUNGEN ZU DIESEM THEMA